Ministerium für Wirtschaft und Energie (MWE)

Gerber: Design macht Produkte stark für den Markt

Internationale Experten zu Gast bei der „Designkonferenz Brandenburg 2018“

Potsdam, 29. Juni 2018. „Die Kultur- und Kreativwirtschaft mit dem Bereich Design hat sich zu einer festen Größe der brandenburgischen Wirtschaft entwickelt. Und: Design ist für ein Produkt mehr als das sprichwörtliche Tüpfelchen auf dem i; es schafft einen Mehrwert, der das Produkt stark macht für den Markt.“ Das sagte Wirtschaftsminister Albrecht Gerber heute anlässlich der Eröffnung der „Designkonferenz Brandenburg 2018“. Bei der vom Ministerium für Wirtschaft und Energie initiierten Veranstaltung mit den Schwerpunkten Ernährung und Lifestyle geben Kreative, Designer, Marketing-Experten und Unternehmer Einblicke in die Kreativszene des Landes. Der Fokus der Konferenz liegt auf der Vernetzung von Design und Wirtschaft.

In der Industrie- und Handelskammer Potsdam referieren internationale Experten aus den Bereichen Produktdesign, Lifestyle, Ernährung und Nachhaltigkeit. Zu den Referenten zählen Thomas Sevcik und Jonathan Edelman, zwei der visionärsten Profis der internationalen Designerszene. Sevcik ist Chef und Mitbegründer der kreativen Denkfabrik „Arthesia“ mit Sitz in Zürich und Los Angeles und gilt als der Vordenker für die Designkonzeption der „Autostadt“ in Wolfsburg. Edelman unterrichtet am Stanford Center for Design Research in Kalifornien und an der HPI Design School in Potsdam. Auch der Designer Hendrik Haase, der sich für die Erhaltung des Lebensmittelhandwerks und des kulinarischen Weltkulturerbes engagiert, wird bei der Konferenz referieren.

Begleitet wird die Designkonferenz von einer Ausstellung von „Haus Brandenburg“, einer Design-Initiative der Fachhochschule Potsdam, sowie der Ausstellung „Potsdam verstehen“, einer Arbeit von Studierenden des Fachbereichs Design der Fachhochschule Potsdam. Weitere Informationen zu den Referenten und zum Programm auf www.designkonferenz-brandenburg.de.