Ministerium für Wirtschaft und Energie (MWE)

 

Wirtschaftsministerium ist familienfreundlich

Zertifikat des audit berufundfamilie umfasst auch weiterführende Ziele

Potsdam, 9. Oktober 2019 Die berufundfamilie Service GmbH hat dem brandenburgischen Wirtschafts- und Energieministerium eine familienfreundliche Personalpolitik bescheinigt. Das entsprechende Zertifikat, das bis zum 30. September 2022 gültig ist, hat das Ministerium in dieser Woche erhalten.

„Das Thema Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben ist heute ein wichtiger Bestandteil einer erfolgreichen Personalpolitik“, erklärte Wirtschaftsminister Jörg Steinbach. Das Ministerium habe sich daher entschieden, die bestehenden Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu analysieren sowie weiterführende Ziele zu definieren. Dazu hat das Ministerium das audit berufundfamilie genutzt. Die daraus resultierenden Maßnahmen für eine noch bessere Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben werden innerhalb der Laufzeit des Zertifikats, also binnen der nächsten drei Jahre, umgesetzt. „Die Ergebnisse eines mehrmonatigen Prozesses sind verbindlich in einer Zielvereinbarung festgehalten worden, die dazu beitragen soll, das Familienbewusstsein in der Kultur unseres Hauses weiter zu verankern“, erklärte der Minister.

Ein unabhängiges, mit Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verbänden besetztes Kuratorium hat über die Erteilung des Zertifikats zum audit berufundfamilie entschieden. Die praktische Umsetzung der vereinbarten Ziele und Maßnahmen wird nun jährlich von der berufundfamilie Service GmbH überprüft. Dazu zählen unter anderem Regelungen der flexiblen Arbeitszeitgestaltung sowie Möglichkeiten der Tele-/Wohnraumarbeit. Darüber hinaus werden Beschäftigte mit Kindern und solche, die Angehörige pflegen, mit entsprechenden Serviceangeboten unterstützt.  

Ziel der Auditierung ist es unter anderem, die jeweils besten Lösungen für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie auszuloten sowie die Mitarbeiterzufriedenheit und Motivation aller Beschäftigten zu steigern. Außerdem setzt das Ministerium darauf, mit Hilfe des Audits seine Attraktivität als Arbeitgeber zu stärken und so neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu gewinnen sowie die Bindung der vorhandenen Mitarbeiterschaft zu erhöhen.