Instrumente für das Ensemble „Quillo“

Landesregierung unterstützt Kammerphilharmonie Uckermark


Potsdam, 9. Juli 2017. Die Landesregierung unterstützt das Ensemble „Quillo“ der Kammerphilharmonie Uckermark aus Lottomitteln. Für die Anschaffung zweier seltener Musikinstrumente stellen Staatskanzlei und Wirtschaftsministerium insgesamt rund 37.800 Euro zur Verfügung. Von dem Geld finanziert die Kammerphilharmonie den Kauf einer Celesta und einer Kontrabassflöte sowie eines Transportkoffers.

Ministerpräsident Dietmar Woidke sagte: „Es liegt im erheblichen Landesinteresse, die Neue Musik in Brandenburg besser aufzustellen. Das gelingt uns mit der Finanzierung der neuen Musikinstrumente für dieses außergewöhnliche Ensemble in idealer Weise.“

Wirtschaftsminister Albrecht Gerber sagte: „Quillo hat sich mit seinem außergewöhnlichen Profil in der Musikszene in kürzester Zeit einen Namen gemacht und ist ein wichtiger Kulturbotschafter des Landes Brandenburg geworden. Die Konzerte in der ensembleeigenen Musikwerkstatt setzen zudem kulturtouristische Akzente und machen Brandenburg als Reiseziel noch attraktiver für kulturinteressierte Urlauber.“

„Quillo“ wurde unter der Leitung von Ursula Weiler im Jahr 2004 gegründet. 2009 hat das Ensemble die Reihe „Neue Musik“ ins Leben gerufen und seither viele wichtige Werke des 20. Jahrhunderts aufgeführt, darunter „Pierrot lunaire“ von Arnold Schönberg, „El Cimarron“ von Hans Werner Henze sowie zahlreiche Werke von Morton Feldman. Mit „El Cimarron“ und mit der Vertonung des Gebrüder-Grimm-Märchens „Hans im Glück“ gastierte das Ensemble mehrfach in der Werkstatt der Staatsoper im Berliner Schillertheater. Neben der Reihe „Neue Musik“ sind verschiedene Musikvermittlungsprojekte wie die „Jungen Opernwerkstätten“ und die „MusikFilm“-Produktionen wichtige Bestandteile der Ensemblearbeit. In den Werken der zeitgenössischen Musik kommen regelmäßig Celesta und Kontrabassflöte zum Einsatz. Bislang verfügte die Kammerphilharmonie Uckermark mit ihrem „Quillo“-Ensemble aber nicht über diese Instrumente.