Illustration: MWE

Wirtschaftsförderung in Brandenburg

Das Ministerium für Wirtschaft und Energie (MWE) unterstützt Unternehmerinnen und Unternehmer in ihrer beruflichen Tätigkeit. Das Spektrum der Hilfen ist vielfältig. Es reicht von individuellen Beratungen über die branchenspezifische Vernetzung mit Geschäftspartnern bis zur Anbahnung von Kontakten in ausländische Märkte. Darüber hinaus unterstützt das MWE mit Finanzierungsangeboten zur Stärkung des Eigenkapitals und Finanzhilfen bei Investitionen oder Forschungsvorhaben.


Die Förderangebote richten sich an ansiedlungswillige Investoren von außerhalb, an bestehende Unternehmen im Land, an potenzielle Unternehmensgründer und an Unternehmen in wirtschaftlicher Not. Besonders kleine und mittelständische Unternehmen sollen gefördert werden. Die meisten Unterstützungsangebote werden in Förder-Richtlinien formuliert, die das MWE erlässt. Aktuell sind etwa 20 Richtlinien in Kraft. Das Ministerium hat dafür zu sorgen, dass die für die Unterstützung der Unternehmen erforderlichen Gelder zur Verfügung stehen. Bei der Umsetzung der Richtlinien in der Praxis helfen andere.

Zentraler Ansprechpartner auf Landesebene ist die Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB). An sie kann sich jeder mit der Bitte um Beratung oder Hilfe bei der Antragstellung von Fördergeldern wenden. Daneben bieten auch die kreislichen und kommunalen Wirtschaftsförderer ihre Unterstützung an. Geld vergibt die Investitionsbank des Landes Brandenburg. Die ILB prüft die eingehenden Förderanträge im Auftrag des MWE und zahlt die Fördergelder aus, die ihr das Land zugewiesen hat.