Umspannwerk Detailansicht Bildquelle: Frauke Feind, Pixabay

Netze und Speicher

Die Energiewende stellt ganz neue Herausforderungen an den Stromtransport, Speichermöglichkeiten und die Systemintegration. Die erneuerbaren Energien werden stark ausgebaut, Großkraftwerke stillgelegt.


Folglich wandelt sich die einst zentrale Versorgungsstruktur zu einem überwiegend dezentralen System. Dieses wird maßgeblich durch die natürlich schwankende Einspeisung von Sonnen- und Windenergie bestimmt.

Der kontinuierliche Ausbau der erneuerbaren Energien, die in ihrer Leistung täglich schwanken, erfordert einen Wechsel der Energiesysteme. Auch eine umfassende Systemintegration ist notwendig. Das Ministerium für Wirtschaft und Energie unterstützt diese Entwicklung und den Einsatz neuer Technologien und Konzepte. Es setzt sich für die Verbesserung der regulatorischen Rahmenbedingungen und die Schaffung eines geeigneten Marktrahmens ein. Das heißt, dass die Erlöse aus dem Strommarkt hoch genug sein müssen, um die Erzeugungskosten komplett zu decken. Gleichzeitig muss das Risiko, das mit den Einnahmen aus diesen Energiequellen verbunden ist, für Investoren tragbar bleiben.

EFRE Logo

Weitere Informationen bietet die aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) geförderte RENplus Richtlinie mit Fördertatbestand intelligente Netze.