Junge Wissenschaftlerinnen im Fraunhofer-Institut für Biomedizinische Technik, Potsdam-Golm Foto: WFBB

Fachkräfteentwicklung

Das Thema „Fachkräfteentwicklung“ ist für die Zukunft Brandenburgs von zentraler Bedeutung. Gut ausgebildete Fachkräfte sind das Rückgrat für die weitere wirtschaftliche Entwicklung des Landes. Sicherung und Ausbau des Fachkräftepotenzials sind somit zentrale Ziele der Landesregierung.


Fachkräfte sind ein Anreizfaktor für Unternehmen, sich neu in einer Region anzusiedeln oder den Betrieb auszubauen. Das macht die Fachkräfteentwicklung zu einem wichtigen Thema der Wirtschaftspolitik. Die Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB) bietet umfassende Beratungsmöglichkeiten zum Thema Fachkräfteentwicklung an.

Fachkräftestrategie des Landes „Fachkräfte bilden, halten und für Brandenburg gewinnen“

Die Sicherung und Entwicklung des Fachkräftebedarfs ist zwar vorrangig Aufgabe der Unternehmen und der Sozialpartner, die Landesregierung sieht sich jedoch in der Verantwortung, ihren Beitrag zu leisten. Daher werden die Aktivitäten und Maßnahmen des Landes und der Partner in der Fackräftestrategie Brandenburgs in fünf Schlüsselthemen gebündelt. Das Ministerium für Wirtschaft und Energie ist für den Bereich „Fachkräfte und Cluster“ verantwortlich. Aufbauend auf der Gemeinsamen Innovationsstrategie der Länder Berlin und Brandenburg (innoBB) steht die Fachkräftesicherung als Querschnittsaufgabe in allen neun Clustern.

Brandenburger Ausbildungskonsens

Die Aus- und Weiterbildung ist eine Grundvoraussetzung für die Fachkräftesicherung. Nur so kann die Wettbewerbsfähigkeit der Brandenburger Unternehmen gewährleistet werden. Das duale System der beruflichen Bildung ist nach wie vor ein wichtiger Grundpfeiler, um auch zukünftig den Fachkräftebedarf der Wirtschaft zu decken. Um die Fachkräfteentwicklung zu fördern, haben sich Politik, Wirtschaft und Gewerkschaften zum Brandenburger Ausbildungskonsens zusammengeschlossen. Ziel ist es, allen Brandenburger Jugendlichen einen Ausbildungsplatz anzubieten, die ausbildungsfähig und ausbildungswillig sind. Eine berufliche Ausbildung ist nur einer der ersten Schritte im Arbeitsleben. Es gibt viele Möglichkeiten, darauf aufzubauen. Das Land Brandenburg bietet zahlreiche Möglichkeiten beruflicher Fort- und Weiterbildungen.

Ausländische Fachkräfte

Ausländische Fachkräfte für Brandenburg zu gewinnen, ist ebenfalls ein Baustein der Fachkräfteentwicklung. Sie können helfen, die Lücken des demographischen Übergangs zu schließen.
Die Betriebliche Begleitagentur wird vom Ministerium für Wirtschaft und Energie sowie vom Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Frauen gefördert. Sie bietet Informationen zur Beschäftigung und Qualifizierung von geflüchteten Menschen, Beratung zu passenden Förder- und Unterstützungsangeboten. Die Betriebliche Begleitagentur hilft beispielsweise dabei, die Geflüchteten im Job einzuarbeiten und gibt bei Bedarf ein betriebliches Coaching.